Maßnahmen der Öffentlichkeitsarbeit

Während des Durchführungszeitraumes von städtebaulichen Gesamtmaßnahmen sind gemäß der Städtebauförderungsrichtlinie neben den baulichen Investitionen auch Ausgaben für Durchführungsaufgaben und erforderliche investitionsbegleitende und -steuernde Vorhaben förderfähig.

Zu dieser Begleitung der Gesamtmaßnahmen gehören insbesondere die Öffentlichkeitsarbeit, die Einrichtung touristischer Leitsystem sowie Maßnahmen, die der Mitwirkung und Beteiligung der von der Sanierung Betroffenen dienen.

Um die Fortschritte der städtebaulichen Sanierung für die Bürger und Gäste der Stadt Cottbus erlebbar zu machen, wurden zahlreiche Veranstaltungen wie die ModellSTADTerkundungen und die Baustellenbesichtigungen der Schaustelle-Baustelle-Reihe durchgeführt.

Mit der Schriftenreihe der Modellstadthefte wurde eine breite Leserschaft fortlaufend über die Fortschritte in der Modellstadt Cottbus – Innenstadt informiert. Darüber hinaus wurde die Broschüre “Merkzeichen 1992 – 2002” im Januar 2003 herausgegeben sowie die Veröffentlichung weiterer Informationsbroschüren unterstützt.

Mit dem touristischen Leitsystem – der Architekturbeschilderung – kam im Jahr 2016 ein weiteres öffentlichkeitswirksames Instrument zur Verdeutlichung der Städtebauförderung in die Cottbuser Innenstadt. Die informativen Gebäudeschilder sollen in Zukunft auch über die Gebietskulisse hinaus eingesetzt werden.