Teilaufhebung

Aufgrund des inzwischen erreichten, hohen Sanierungsstands bei der Umsetzung der in 1992 festgelegten Sanierungsziele hat die Stadt Cottbus gem√§√ü den Festlegungen des Baugesetzbuches die Teilaufhebung der Sanierungssatzung beschlossen und diese im Amtsblatt vom 23.11.2019 orts√ľblich bekannt gemacht. Die Teilaufhebungssatzung ist somit r√ľckwirkend zum 21.10.2017 rechtsverbindlich geworden.

Die von der Teilaufhebung betroffenen, in der Karte schraffierten Fl√§chen umfassen etwa 90 % der Fl√§chen des einstigen Sanierungsgebiets. F√ľr diese Bereiche sind von der Stadt Cottbus Ausgleichsbetr√§ge von Grundst√ľcks- und Wohnungseigent√ľmern, die bislang nicht von der M√∂glichkeit einer vorzeitigen Abl√∂sung Gebrauch gemacht haben, bereits gr√∂√ütenteils per Bescheid erhoben worden. Dar√ľber hinaus werden die Sanierungsvermerke in den Grundb√ľchern nach und nach gel√∂scht, wobei die Bearbeitung aller Grundbuch√§nderung aufgrund der hohen Anzahl an Grundst√ľcken und Eigentumswohnungen im Sanierungsgebiet bis ins Jahr 2021 andauern wird. Der sanierungsrechtliche Genehmigungsvorbehalt der Kommune kommt nach der L√∂schung des Sanierungsvermerks nicht mehr zur Anwendung.