Zukunftsstandorte

In 2007 wurden erstmals Zukunftsstandorte in der Modellstadt Cottbus ‚Äď Innenstadt definiert. Damit wurden zehn Brachfl√§chen, ehemalige Fabrikstandorte oder verfallene Wohngeb√§ude herausgestellt, deren Entwicklung trotz vorhandener Potenziale einen Anschub ben√∂tigte. Diese Fl√§chen wurden und werden seitens der Stadt Cottbus gezielt gef√∂rdert und f√ľr Investitionen vorbereitet.

In den letzten Jahren haben die Aktivitäten an diesen Zukunftsstandorten bereits deutliche Erfolge gezeigt.

So sind in der Lieberoser Stra√üe 35/36, im Bereich Werner- und Bahnhofstra√üe, n√∂rdlich der Petersilienstra√üe sowie auf dem Areal der fr√ľheren Spirituosen‚ÄďFabrik ‚ÄěMelde‚Äú die Standortentwicklungen inzwischen vollst√§ndig abgeschlossen.

An weiteren Standorten konnten teilräumliche Maßnahmen und Projekte umgesetzt werden, so dass sich die noch zu entwickelnden Flächen seit 2007 bereits erheblich verringert haben.

Insbesondere am Standort des Stadtforums lassen sich am sanierten Stadthaus, dem Neubau des Piccolo-Theaters sowie dem neugestalteten Erich-Kästner-Platz die Entwicklungsresultate ablesen.

Die interaktive √úbersichtskarte f√ľhrt alle Zukunftsstandorte auf. Mit einem Klick auf die jeweilige Fl√§che erhalten Sie n√§here Informationen. Bei den blauen Fl√§chen handelt es sich um abgeschlossene Standortentwicklungen. Im Gegensatz dazu stehen die pink eingef√§rbten Fl√§chen f√ľr Zukunftsstandorte mit weiterem Entwicklungsbedarf.

Entwickelte Zukunftsstandorte (blau) / gegenwärtige Zukunftsstandorte (pink)