Aufhebung

Aufgrund schwerer st√§dtebaulich-funktionaler und baulicher M√§ngel wurde die Stadt Cottbus 1991 als eine von 11 Modellst√§dten in den neuen Bundesl√§ndern in die St√§dtebauf√∂rderung aufgenommen. Nach Vorbereitenden Untersuchungen wurde am 29.04.1992 die Sanierungssatzung und die dazugeh√∂rige 1. Rahmenplanung f√ľr das 125 Hektar gro√üe Sanierungsgebiet ‚ÄěModellstadt Cottbus-Innenstadt‚Äú beschlossen. Damit war der Startschuss f√ľr eine mehrere Jahrzehnte andauernde Innenstadtsanierung gegeben, die das Erscheinungsbild der Spreestadt grundlegend ver√§ndern w√ľrde.

Nach mehr als 28 Jahren Stadterneuerung hat die Stadt Cottbus gem√§√ü den Festlegungen des Baugesetzbuches am 25.11.2020 die vollst√§ndige Aufhebung der Sanierungssatzung beschlossen und diese im Amtsblatt vom 23.01.2021 orts√ľblich bekanntgegeben. Bereits 2017 wurde, aufgrund eines sehr hohen Sanierungsstandes, mit der Teilaufhebung der Sanierungssatzung ein Gro√üteil der urspr√ľnglichen Gebietskulisse aus dem Sanierungsgebiet entlassen.

Die bis zuletzt im Sanierungsgebiet verbliebenen, in der untenstehenden Karte umrandeten Fl√§chen, umfassten noch ca. 10 % des urspr√ľnglichen Areals. Bei den betreffenden Gebieten handelte es sich um Bereiche, f√ľr die nach 2017 noch st√§dtebauliche Ma√ünahmen in Aussicht standen. Mit dem Abschluss der meisten dieser innerst√§dtischen Projekte kann die Stadt Cottbus auf einen erfolgreichen Stadterneuerungsprozess zur√ľckblicken.

Mit der Aufhebung des Sanierungsgebietes Modellstadt Cottbus-Innenstadt sind die st√§dtebaulichen F√∂rderm√∂glichkeiten jedoch nicht ausgesch√∂pft. F√ľr die Rea-lisierung von Modernisierungs- und Instandhaltungs- sowie Ordnungsma√ünahmen stehen im Innenstadtbereich nach wie vor F√∂rderm√∂glichkeiten aus anderen Programmen zur Verf√ľgung.

N√§here Informationen zur Thematik weiterer F√∂rderm√∂glichkeiten finden Sie unter ‚ÄěAusblick‚Äú.